Oktober 1

Licht am Ende des Tunnels…

…oder wie die Zeit alle Wunden heilt. Nach gefühlt 100 Monden schreibe ich mal wieder über mich. Schließlich war die Grundidee den handelsüblichen Internetteilhaber mit diesem Blog mit Geschichten aus meinen Alltag, meine Erlebnisse und meine Gedanken auf den Sack zu gehen. Und ich muss sagen, dass es wirklich Neuigkeiten gibt. Und ich meinte jetzt nicht die Nachricht, dass die geistigen Limbotänzer der AFD, die mal wieder mit unsinnigen Anträgen die sinnvolle Demokratie belästigen. Die Intelligenzbremsen fordern doch echt die Abschaffung der „Ehe für Alle“. Ich glaube wenn die Grünen oder die Linke irgendwann mal die „Intelligenz für Alle“ fordern, werden die braunen Wattebäuschchenschubser auch noch für „Nein“ stimmen. Nun gut, Niveau kann man halt nicht lernen.

So, jetzt aber mal zu mir. Es geht mir wirklich wieder gut. Ja, gut. Die blöde Depression hat sich seit November nicht mehr blicken lassen. Jeden Tag geht es bergauf und ich freue mich endlich wieder auf die Zukunft. Musik und das Airbrushen geben mir die Ruhe und die Kraft für neue und fast vergessene Wege, die ich mit meinem geliebten Engel Sabine gehen werde. Das große Ziel heißt „Das Leben wieder genießen und zusammen erleben zu dürfen.“.

Und ich werde wieder öfter meinen Blog mit geistigen Ergüssen zu den Themen der Welt füllen. Also schaut einfach wieder vorbei, wenn ihr mal wieder im Netz unterwegs seid…

Alles liebe, Pam

Katgeorie:Allgemein, Gedanken, Politik und co | Kommentare deaktiviert für Licht am Ende des Tunnels…
August 23

Tribut an -MacGyver- Richard Dean Anderson

Gestern habe ich mit meiner Tochter alte Bilder angeschaut und bin dabei auf dieses Fundstück aus meiner Militärzeit gestoßen.
Also, im Jahr 1999 habe ich an einem Lehrgang der Bundeswehr teilgenommen. Der Lehrgang BDR (Battle Damage Repair) also Kriegsschädenbehebung. Hier wurde gelehrt wie man (Soldat) z.B. mittels eines Tampons Einschüsse in Kraftstofftanks abdichten kann. Hört sich verrückt an, funktioniert aber wirklich.
Natürlich braucht jeder Soldat auch seine Helden und da zu der Zeit die TV-Serie „MacGyver“ lief, haben wir kurzerhand Richard Dean Anderson in der Rolle des MacGyver nicht nur zu unserem Helden ernannt, nein, er wurde unsere Gottheit getreu dem Motto „Willst du BDR erlernen, musst du erst MacGyver ehren“
Hier also das Bild vom ALTAR für „MacGyver, dem HERR DER BDR – Deine Jünger vom 07/99´ger“
 
PS: Die Gesichter und die Namen der Kameraden habe ich natürlich unkenntlich gemacht.
 
Ein weiteres PS: Die neue Serie des „MacGyver“ ist echter Frevel. Es kann nur einen geben!!! RICHARD DEAN ANDERSON
Katgeorie:Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tribut an -MacGyver- Richard Dean Anderson
Dezember 10

Gnadenlose Gruselshow…

… alle Jahre wieder beschert uns die voluminöse Vera int Veen mit „Schwiegertochter gesucht..“ das Vorführen von Menschen, die mit fragwürdigen Castings vor die Kameras gelockt werden. Das ist eigentlich ja schon schlimm genug und es zeigt anschaulich das niedrige Niveau von RTL.

Natürlich wird der zerstreute Zuschauer dann auch mit den einmaligen Ergüssen der ahnungslosen Autoren belabert. Hier mal ein kurzer Zusammenschnitt der sinnfreien Satzkompositionen:

Ortsangaben mit totaler Talentfreiheit:

  • „rasantes Ruhrgebiet“
  • „herzlicher Harz“
  • „kultivierter Kohlenpott“
  • „opulente Oberpfalz“
  • „herrliche Hochröhn“

Es wird langsam ein Muster klar, oder? Hier noch ein paar personenbezogene Punktlandungen…

  • „hochgewachsene Hüne“
  • „karierter Kurzhosenträger“
  • „Peters perfekte Posen“
  • „intelligente Ingrid“
  • „penibler Peter“
  • „schwarzhaarige Schönheit“
  • „ehrbare Engelsfreunde“

Und das sinnlose Silbenspiel geht weiter…

  • „blumig Berangt“
  • „manuelle Mundhygiene“
  • „rappelige Rollbretttour“
  • „spontane Spitzfindigkeit“
  • „vertrauensvolle Verbundenheit“
  • „fulminantes Finale“

RTL, ist das euer Ernst? Bitte setzt diese sinnlose Sendung ab und schickt die verpeilte Vera mit ihren ahnungslosen Autoren auf den Müll der geistlosen Gruselshows.

 

Lieben Gruß, Pam

Juni 3

Mein Versuch mit der Kunst

Meine ersten Schritte mit der Airbrush-Pistole

 

Und hier habe ich den Pinsel gequält 😉

Januar 25

Alternative Fakten…

Es ist schon wieder viele Monde her, dass ich wirklich mal zum schreiben komme. Zeitmangel? Nein, da ich zurzeit in der Tagesklinik Ibbenbüren meine Therapie gegen die Ängste und Depressionen fortsetzte, kommt der Blog aufgrund der fehlenden Kraft leider zu kurz. Aber ich merke deutlich dass mehr und mehr Kraft zurück kommt. Und wer schon mal eine straffe Therapie mitgemacht hat, kann den Kraftakt der zu erwartenden Heilung sicherlich verstehen. Alle anderen müssen es mir wohl oder übel einfach mal glauben.

Aber seit Blondlöckchen den Amtseid vor 100.749 Trilliarden von begeisterten Nicht-Clinton-Wählern abgelegt hat, juckt es mir in den Fingern. Also ehrlich, die Steilvorlage mit den „alternativen Fakten“ kann eine Zynikerin wie mich ja auch nicht kalt lassen.

Ob sich das Blondlöckchen ständig mit dem Pressechef des Weißen Hauses einen Joint rein pfeift oder die beiden wirklich so weich im Schädel sind, konnte bis heute ja noch nicht geklärt werden. Sicher ist allerdings, dass die Presse keinen guten Stand hat. Verständlich, da die ja nur „Fakten“ schreiben. Dabei sind es doch die „alternativen Fakten“, die unserem Leben erst die Würze geben. Es hat sich in dem Bezug ja auch schon rausgestellt, dass diese Schaumschläger inzwischen auch die Rundheit unseres geliebten Planeten anzweifeln. Wenn da man nicht der ein oder andere Pressevertreter dem nächst eine Einladung nach Guantánamo durch irgendwelche von Blondlöckchen beauftragte NAS-Pfeifen bekommen.  7 Tage mit Vollpension und all-inklusive. Vom Waterboarding bis zum Schlafentzug wird in Neigungsgruppen für Faktentreue Journalisten angeboten.

Also, ich denke wir werden noch die ein oder andere „alternative Fakten“ vom Blondlöckchen und seinen Schergen hören und lesen.

Bis dahin bleibe ich eure Pam

Januar 5

Neues Jahr und neue Wege…

Um es mit den unsterblichen Worten von ALF zu sagen:“ Es ist nie zu früh und selten zu spät!“. Und ja, liebe Dreibeiner, wenn Sie dich entgeistert anschaut, dann warst „du“ zu früh. Nein, zurück zum Thema. Das neue Jahr hat schon einige Sonnenuntergänge erlebt und noch kein Wort von mir? Das kann nicht sein. Also im Sinne von ALF, allen Leserinnen und Lesern alles Gute zum neuen Jahr. Ich hoffe ihr seit eben so gut oder vielleicht auch besser als wie ich ins Jahr 2017 gestartet.

Und??? Habt ihr euch zu guten Vorsätzen überreden lassen oder habt ihr vielleicht selbst welche ausgebrütet??? Also ich habe für das laufende Jahr und auch für alle Folgenden auch viel vorgenommen. Ich werde meine Ängste und auch meine Depressionen in den Griff bekommen. Nicht mehr und nicht weniger? Doch ich werde wieder glücklich leben!!!

Und ja, das Jahr ist für mich schon gut los gegangen. Mein Buch „Schlaflos in Essen“ hat mal wieder in den Top 100 bei Amazon vorbei geschaut…. und was soll ich sagen… Platz 69 ist doch auch nicht so schlecht…

 

Also auf ins neue, schon laufende Jahr und vielleicht treffen wir uns ja zwischen durch hier zum Austausch von überflüssigen Wortfetzen. Also ich würde mich freuen.

Alles liebe, eure Pam