Es ist schon wieder viele Monde her, dass ich wirklich mal zum schreiben komme. Zeitmangel? Nein, da ich zurzeit in der Tagesklinik Ibbenbüren meine Therapie gegen die Ängste und Depressionen fortsetzte, kommt der Blog aufgrund der fehlenden Kraft leider zu kurz. Aber ich merke deutlich dass mehr und mehr Kraft zurück kommt. Und wer schon mal eine straffe Therapie mitgemacht hat, kann den Kraftakt der zu erwartenden Heilung sicherlich verstehen. Alle anderen müssen es mir wohl oder übel einfach mal glauben.

Aber seit Blondlöckchen den Amtseid vor 100.749 Trilliarden von begeisterten Nicht-Clinton-Wählern abgelegt hat, juckt es mir in den Fingern. Also ehrlich, die Steilvorlage mit den „alternativen Fakten“ kann eine Zynikerin wie mich ja auch nicht kalt lassen.

Ob sich das Blondlöckchen ständig mit dem Pressechef des Weißen Hauses einen Joint rein pfeift oder die beiden wirklich so weich im Schädel sind, konnte bis heute ja noch nicht geklärt werden. Sicher ist allerdings, dass die Presse keinen guten Stand hat. Verständlich, da die ja nur „Fakten“ schreiben. Dabei sind es doch die „alternativen Fakten“, die unserem Leben erst die Würze geben. Es hat sich in dem Bezug ja auch schon rausgestellt, dass diese Schaumschläger inzwischen auch die Rundheit unseres geliebten Planeten anzweifeln. Wenn da man nicht der ein oder andere Pressevertreter dem nächst eine Einladung nach Guantánamo durch irgendwelche von Blondlöckchen beauftragte NAS-Pfeifen bekommen.  7 Tage mit Vollpension und all-inklusive. Vom Waterboarding bis zum Schlafentzug wird in Neigungsgruppen für Faktentreue Journalisten angeboten.

Also, ich denke wir werden noch die ein oder andere „alternative Fakten“ vom Blondlöckchen und seinen Schergen hören und lesen.

Bis dahin bleibe ich eure Pam

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: