Dezember 26

Einfach nur noch sprachlos…

Am Montag wollte mein Hausarzt mich schon ins Krankenhaus überweisen. Aber er ist dann meiner Bitte, die Feiertage zuhause verbringen zu wollen, nachgekommen. Aber wenn ich merke das es schlechter wird mit dem Atmen oder mit der Ausdauer, dann sollte ich sofort ins Krankenhaus gehen. Heute habe ich die Treppen zu unserer Wohnung (nur ein Stockwerk) nur noch mit letzter Kraft geschafft und das war mein Signal doch im Krankenhaus vor zu sprechen. Da mein Hausarzt mich eh für die Herzuntersuchungen einweisen wollte, habe ich natürlich schon mal meine Tasche gepackt, da ich damit rechnen musste sofort da zu bleiben. In der Aufnahme haben die mich sofort an das EKG angeschlossen. Dann habe die den Arztbrief von dem Verdacht auf eine Tia (vor ein paar Wochen) gelesen und ab da wurden alle Untersuchungen eingestellt. Der Arzt wusste nun, dass ich F64 bin und somit bin ich ja nicht mehr zurechnungsfähig. Direkt nach der Blutabnahme hat der Arzt dann schon den Kurzbrief für die Entlassung geschrieben. Darin steht, dass ich mir die Erschöpfung, die Atemnot und die Mangelnde Ausdauer (Ich schaffe keine Treppe ohne Pause) nur einbilden würde. Die Ergebnisse der Blutuntersuchung wären unauffällig, obwohl der Arzt es noch nicht wissen konnte, da das Blut ja noch auf dem Weg zum Labor war. Leider war es auch dieses Mal ein Arzt mit Immigrationshintergrund. So durfte ich dann gehen. Jetzt muss ich bis Montag warten bis mein Hausarzt wieder da ist um dann zu klären wie ich jetzt an die wichtigen Herzuntersuchungen heran komme. Es ist noch sehr viel Aufklärungsarbeit nötig, bis auch die letzten Provinzärzte verstehen, dass eine Frau mit F64 Hintergrund nicht gleichzeitig verrückt sein muss. LG, Pam

Dezember 23

Einmal Arschkarte…

  …immer Arschkarte. So oder so ähnlich wird es wohl klingen wenn ich über die Zukunft nachdenke. Seit gestern weiß ich dass 2015 genauso beschissen anfängt wie das Jahr 2014 geendet ist. Für mich geht es gleich im Januar ins Krankenhaus. Da hätte mich mein Hausarzt am liebsten gestern schon gesehen, aber ich wollte die Feiertage noch zuhause bei Biene verbringen. Ihrem Knie geht es langsam aber sicher besser. Dafür macht bei mir die linke Herzklappe Probleme. Ein Ultraschall hat ergeben dass die nicht mehr so mitspielt wie sie eigentlich sollte. Ja, so kann 2015 beginnen. Ob ich noch Lust auf Weihnachten habe… lass mich mal überlegen… Ne, dieses Weihnachten wird bestimmt nicht als das Fest der Besinnlichkeit in die Annalen eingehen. Euch trotzdem ein frohes Fest und eine besinnliche Zeit gewünscht. LG, Pam

Dezember 19

Die Depression zu Besuch…

Wenn mal wieder jeder Gedanke schwer fällt… wenn mal wieder kein Licht am Ende des Tunnels ist… wenn es mal wieder keinen Grund zum lachen gibt… ja, dann ist ein ungeliebter Gast zu Besuch. Die Depression. Keine weiß warum Sie wieder da ist, was Sie dir sagen möchte oder wie lange Sie dieses mal bleibt.  Das einzige was klar ist… es wird wieder eine beschissene Zeit und wieder eine Menge Arbeit bis Sie wieder geht. Aber irgendwann wird Sie wieder gehen und so sicher wie das Armen in der Kirche wird Sie irgendwann wieder auf der Matte stehen. Einmal Depressionen, immer wieder Depressionen. Damit werde ich wohl leben müssen. Passend zur ach so tollen Weihnachtszeit schafft es kein positiver Gedanke die lästige Besucherin zu verjagen. Also werde ich mich mal wieder zurück ziehen um mal wieder einen Kampf mit der Besucherin zu führen. Ich könnte kotzen… ach ne, das habe ich ja schon die halbe Nacht… verdammte Festtage. Euch wünsche ich bessere Feiertage und einen besseren Start in das neue Jahr… LG, Pam

Dezember 11

Ich brauche eure Unterstützung…

Seit nun mehr 3 Jahren betreibe ich die Aufklärungsarbeit zum Thema Transidents und für die gleichgeschlechtliche Ehe. Das ist für mich nicht nur eine Herzensangelegenheit, sondern auch eine wichtige Aufgabe. Ich glaube ich darf sagen, das Sabine und ich schon viel erreicht haben. Viele Leser und Leserinnen konnten durch unseren offenen Umgang mit der Transident einen Einblick in den oft schweren Weg erfahren. Wir konnten viele Menschen für ein offenes Ohr gewinnen und viele haben zugehört oder gelesen. Diese Aufklärungsarbeit ist ehrenamtlich und somit haben wir keine Einnahmen, mit denen wir zum Beispiel das Betreiben der Internetseite oder die erforderliche Technik finanzieren können. Das ging bislang zu unseren Lasten. Aber langsam kommt die veraltete Technik an ihre Grenzen und somit suche in nun Sponsoren, die uns unterstützen können. Ich würde die Aufklärungsarbeit sehr gerne ausbauen und besser auf die unterschiedlichen Medien abstimmen. 10 Euro können die meisten im Portmonee verschmerzen. Uns würden schon 10 Euro weiterhelfen. Bitte nutzt den aufgeführten Link für die Unterstützung. http://www.amazon.de/registry/wishlist/3MD69VP823PBR Also bitte unterstützt uns. Auch wenn AMAZON nicht wirklich gut in der Öffentlichkeit ankommt, ist es doch eine sehr gute Plattform um Spenden zu sammeln. Ich danke euch von Herzen. Eure Pam

Dezember 4

Die kleine Anfrage von Volker Beck…

In dieser Nachricht findet ihr die kleine Anfrage von MdB Volker Beck der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen an die Bundesregierung: Sobald es eine Antwort gibt werde ich Sie mit euch teilen.   —–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: Volker Beck MdB [mailto:presse@volkerbeck.de]
Gesendet: Dienstag, 2. Dezember 2014 10:06
An: volker.beck.ma06@bundestag.de
Betreff: Kleine Anfrage zu gleichgeschlechtlichen Ehen: Die CDU m?chte Ehen sch?tzen ? und empfiehlt gl?cklichen Paaren die Scheidung
Zur soeben eingebrachten kleinen Anfrage Frage zu gleichgeschlechtlichen Ehen in Deutschland erklärt Volker Beck, innenpolitischer Sprecher:
„Das Eheverständnis der CDU ist Biedermeier pur. Die rückwärtsgewandte Politik der CDU hat einen neuen absurden Höhepunkt erreicht: Ausgerechnet die CDU, die immer reflexartig den besonderen Schutz der Ehe betont, legt einem glücklich verheirateten Paar die Scheidung nahe – weil diese Schwierigkeiten hat eine aktualisierte Eheurkunde mit dem neuen Geschlecht einer transidenten Frau zu bekommen. Wenn das kein Angriff auf die Ehe ist?
Hintergrund der Anfrage ist die im Namen der Bundeskanzlerin geschriebenen Antwort auf die Frage der transidenten Pamela Halling, warum sie keine Urkunde für ihre Ehe mit ihrer Frau Sabine erhalte. Die beiden haben geheiratet als Pamela Halling noch als Mann im Personenstandsregister eingetragen war. Beide sind rechtsmäßig verheiratet, können aber keine aktualisierte Eheurkunde bekommen.
Die CDU muss endlich verstehen, dass seit der Änderung des Transsexuellengesetzes vor fünf Jahren gleichgeschlechtliche Ehen in Deutschland gibt. Diese sind allerdings Transsexuellen vorbehalten und selbst die CDU stellt in dem Antwortschreiben fest, dass dadurch Schwule und Lesben diskriminiert werden.
Von der Bundesregierung erwarte ich unter anderem Auskunft über die Anzahl gleichgeschlechtlicher Ehen in Deutschland und was sie gedenkt zu tun, um rechtmäßig verheirateten Paaren zu ermöglichen, Eheurkunden zu erhalten.
Außerdem wird es Zeit, dass die Rechtslage und Verfassungsrechtsprechung zum Transsexuellengesetz auch in den Parteizentralen bekannt gemacht wird.“
Die kleine Anfrage „Gleichgeschlechtliche Ehen in Deutschland“ finden Sie hier (PDF):
http://www.volkerbeck.de/wp-content/uploads/2014/12/Anl-18-293-kA-gleichgeschlechtliche-Ehen-1.pdf
+++ Ein Informationsdienst von Volker Beck MdB +++
ACHTUNG: Mails an die Absender-Adresse werden nicht
bearbeitet. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
volker.beck@bundestag.de.
Volker Beck MdB
Mitglied der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Telefon: 030/227-71511
Telefax: 030/227-76880           Gemeinsam sind wir stark und gemeinsam können wir viel erreichen. Daher bitte teilen und liken. LG, Pam