August 22

Offene E-Mail an Frau Dr. Merkel…

Diese E-Mail habe ich an Frau Dr. Merkel geschickt und hoffe nun auf eine Antwort. ! Offene E-Mail ! Sehr geehrte Frau Dr. Merkel, mein Name ist Pamela Halling und ich bin transident. Da Sie die Kanzlerin dieses wundervollen Landes sind, sind Sie somit auch meine Kanzlerin. Als transidente Person gehöre ich natürlich nicht zur Zielgruppe ihrer Partei. Aber trotzdem sind Sie meine Kanzlerin und somit richte ich mich mit meinen Fragen auch an Sie. Ich bin mir bewusst, dass Sie Außenpolitisch gerade sehr eingebunden sind, daher würde ich mich sehr freuen, wenn Sie sich zwischendurch auch mal Zeit für ein innenpolitisches Thema widmen können. Also, hier die Denksportaufgabe: Ich habe meine Frau Sabine am 21.01.11 noch in der männlichen Form geheiratet. Am 21.10.11 wurde ich durch den Bescheid des Amtsgerichtes Dortmund zur Frau Pamela Halling. Jetzt wollte ich meine Eheurkunde mit meinem richtigen Namen und richtigen Geschlecht ausstatten lassen. Leider war die Standesbeamtin nicht in der Lage ein Formular zu finden, in der eine gleichgeschlechtliche Ehe anerkannt wird. Zwischenstand: Meine Frau Sabine und ich sind offiziell verheiratet. Aber da es in Deutschland keine gleichgeschlechtliche Ehe gibt, kann mir das also keiner bescheinigen. Haben Sie schon den Fehler gefunden? Hier ein Auszug aus dem Transsexuellengesetz § 5 Offenbarungsverbot: (1) Ist die Entscheidung, durch welche die Vornamen des Antragstellers geändert werden, rechtskräftig, so dürfen die zur Zeit der Entscheidung geführten Vornamen ohne Zustimmung des Antragstellers nicht offenbart oder ausgeforscht werden, es sei denn, daß besondere Gründe des öffentlichen Interesses dies erfordern oder ein rechtliches Interesse glaubhaft gemacht wird. Also wenn es ein Gesetz gibt, welches die Veröffentlichung meines alten Namens und des alten Geschlechts verbietet, dann zwinge ich doch die Standesbeamtin dazu, gegen geltendes Recht zu verstoßen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich von ihnen eine Antwort bekommen würde, die mir erklärt wie ich an eine Eheurkunde mit dem richtigen Namen und dem richtigen Geschlecht komme. Auch wenn ich nicht zu der Zielgruppe ihrer Partei gehöre, habe ich dennoch ein Recht auf eine Antwort. Mit freundlichem Gruß aus Essen, Pamela Halling PS: In meinem Blog können Sie lesen wie „lustig“ das Leben von transidenten Menschen in Deutschland ist. http://blog.pamelahalling.de/

August 21

Finde den Fehler…

  … am 21.01.11 haben Sabine und ich im Standesamt Essen geheiratet. Am 21.10.11 wurde meine Namens- und Personenstandsänderung rechtskräftig. Zwischenstand: Frau Sabine Halling und Frau Pamela Halling. Heute wollten wir unsere Eheurkunde auf dem Standesamt Essen anpassen lassen. Pustekuchen. In Deutschland gibt es keine gleichgeschlechtliche Ehe. Also auch keine entsprechenden Formulare. Liebe Bundesregierung, liebe Frau Merkel… haben Sie schon den Fehler gefunden?? Eine neue Kampfansage??? Ja, die nehme ich an!!!!! Ich will eine Eheurkunde mit dem richtigen Namen und dem richtigen Geschlecht. Lieben Gruß aus Essen, Pam PS: Bitte teilen, damit es auch die richtigen Menschen erreicht. DANKE!!!!

August 19

Ich habe mich geoutet…

  … und damit einiges erreicht. Ich habe mit meinem öffentlichen Outing (Blog, Buch, usw.) einige Menschen erreicht, die es vielleicht verstanden haben oder die nur einfach ihren Respekt für meinen Weg gezollt haben. Wie viele Menschen ich mit der öffentlichen Aufklärung wirklich erreicht habe, vermag ich nicht zu sagen. Aber ich hoffe es waren sehr viele. Und jetzt wo meine Geschichte (Mein Leben) „Schlaflos in Essen“ endet, würde ich mich einfach nur mal freuen, wenn ihr sagt was ihr denkt. Ich habe nie Erwartungen an meine Leserinnen und Leser gestellt. Ich habe einfach nur auf Verständnis und Respekt gegenüber transidenten Menschen gehofft. Etwas über 400.000 Zugriffe haben mir gezeigt, dass mein öffentliches Leben und meine Texte Menschen erreicht haben. Das Sabine und ich bei „B.sucht“ und „Offen gesagt“ mitwirken durften hat mich mit Stolz erfüllt. Aber zurück zum outen… hast auch du den Mut dich zu outen? Vielleicht aus Respekt oder weil du meine Botschaft verstanden hast. Hast du den Mut zu sagen “Ja, ich respektiere transidente Menschen”. Solltest du den Mut haben, würde ich mich freuen, wenn ihr diesen Post teilt. Teilen mit Freunden oder Bekannten. Vielleicht kann dieser Blog noch mehr Menschen helfen. Ich jedenfalls würde mich sehr freuen. Also, wir lesen uns, alles liebe, eure Pam

August 18

Die letzte Demütigung…

… vom Jobcenter Essen kam heute per Post. Sabine und ich haben uns selbst um einen LKW für den Umzug von Essen nach Ibbenbüren und um Helfer bemüht. Einfach um die Kosten klein zu halten. Das Jobcenter, welches uns fast 4 Jahre nur Steine in den Weg gelegt hat, uns unzählige Male gedemütigt hat, wollte sich auch dieses Mal nicht besser verhalten. Sabine und ich haben für den Kraftstoff vom LKW 64,21€ vom Jobcenter Essen zugestanden bekommen. Den Rest des Weges werden wir wohl den LKW schieben müssen. Humor ist wenn man trotzdem lacht. Mir fehlen einfach die Worte. Aber trotzdem bleibe ich die stolze Pamela Halling.

August 17

Besondere Menschen Heute Dr. Heß

Hi Leute, wie ich es ja schon angedroht hatte, widme ich die letzten Posts besonderen Menschen die ich auf meinem Weg kennen lernen durfte. Der heutige Post fällt mir sehr leicht, da ich über Oberarzt Dr. Heß wirklich nur gutes berichten kann. Dr. Heß ist im Uniklinikum Essen der Leiter der Sektion für rekonstruktive Urologie und ist mit seinem Team somit zuständig für die geschlechtsangleichenden Operationen. Bildquelle: Internetseite des UKE Aber nun mal zu den wichtigen Dingen. Er ist ein Mensch, der seine Patienten auch als Menschen wahrnimmt. Patienten sind für ihn somit nicht nur eine Zimmernummer gepaart mit der entsprechenden Bettseite. Dr. Heß ist mir sehr ans Herz gewachsen, weil er nun mal ist wie er ist. Warmherzig, freundlich und ehrlich. Er hört zu wenn der oder die Patientin was zu sagen haben. Er kümmert sich um seine Patienten als wenn es Familienmitglieder wären. Er ist sich auch nicht zu schade dafür, einfach mal die Hand zu halten und in schweren Zeiten, die bei solchen OP´s einfach mal da sind, die Tränen zu trocknen und wieder ein Lächeln hervor zu zaubern. Und das ist es was ihn von vielen anderen Ärzten unterscheidet. Mädels die auf dem noch auf ihrem Weg sind, würden sicherlich jetzt gerne mehr wissen. Nach welcher Methode er operiert oder wie lange die Liegezeiten sind. Aber ich muss euch enttäuschen. Hier ist der Mensch Dr. Heß das Thema, alle anderen Daten könnt ihr erfahren wenn ihr einen Termin mit ihm vereinbart. Kontaktdaten siehe unten. Gerade gestern habe ich noch eine Mail von Dr. Heß erhalten und ich gestehe ich hatte Tränen in den Augen. Seine Worte haben mich wirklich berührt und weil er so ist wie er ist, ist Dr. Heß ein besonderer Mensch für mich geworden. Dank solcher Menschen wie Dr. Heß, seinem Team und seiner Frau, die auch im OP an seiner Seite ist, haben Menschen wie ich eine Überlebenschance gegeben. Er hat mir das Körpergefühl gegeben, das ich 38 Jahre verzweifelt gesucht habe. Ich danke ihm von dieser Stelle von ganzem Herzen. Eine überglückliche Pamela Halling     Kontaktdaten: Andrologie, Rekonst. Urologie, Transsexualität Sprechstunde: Montag 8.00-12.00 Uhr Dr. med. J. Heß Uniklinik Essen Hufelandstraße 55 45147 Essen Telefon: 0201-723 3216

August 12

Der Orgasmus…

  …dieser Höhenflug der Endorphine. Die Sinne spielen verrückt. Eine Explosion der Sinne und dein ganzer Körper schrei:“mehr, viel mehr und täglich und einfach genießen“. Ein Gefühl das sich nicht in Worte fassen lässt. Orgasmus ist nicht ansatzweise das Wort, das dieses Gefühl beschreiben kann. Also wie ein Orgasmus der Geschmacksnerven beschreibt nur ansatzweise, was dieses Gefühl hervorruft wenn du das erste Mal in Sabines Sandwich beißt. Und ich darf es täglich erleben. LG, Pam PS: Das ist nur mal ein kleiner Test, was eine Überschrift mit bestimmten Worten ausmacht.

August 9

Besondere Menschen. Heute Sonja Lang

  Liebe Leserinnen und Leser, bevor dieser Blog endet möchte ich die letzten Einträge besonderen Menschen, die ich auf meinem Lebensweg treffen durfte, widmen. Heute möchte ich über eine sehr liebe Freundin schreiben. Sonja Lang wurde gerade in den schweren Zeiten ein ganz besonderer Mensch für mich. Wie ihr ja wisst habe ich in den letzten Wochen für mich sehr schwere Zeiten durchlebt und Sonja hat im großen Maße dazu beigetragen das ich diese Zeit überstanden habe.2014-08-07 14.18.39 Sonja ist nicht nur eine gute und herzliche Freundin, nein, sie betreibt die führende Praxis für Hypnosetherapie hier in Essen. Ok, ich höre schon den ein oder anderen sagen…. „Ach jetzt kommt die mit diesem Hypnosequatsch um die Ecke“. Und hier muss ich sagen „Leute lest euch bitte diesen Post sehr genau durch“. Sonja hat an meinem Krankenbett gesessen und einfach mal meine Hand gehalten. Sie war einfach nur da für mich. Und ihre innere Ruhe hat mich gleich berührt. Ohne sie selbst zu fragen hat sie sofort ihre Hilfe angeboten. Eine ganz besondere Hilfe. Sie hat extra für mich eine Hypnose-MP3 erstellt. Genau auf meine Bedürfnisse abgestimmt um die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Es waren 50 Minuten pure Entspannung. Eine Entspannung die ich so noch nie erleben durfte. Und ja, ich glaube sehr fest an die Kraft der Hypnose und an die Selbstheilungskräfte in unserem Körper. Selbst mein Arzt Dr. Heß war begeistert. Denn diese Art der Therapie kann auch mit der allgemeinen Medizin verbunden werden. Und sie hat mir einen kleinen Anker für den Alltag gegeben. Es ist eine Handbewegung die mir sofort wieder Kraft, Ruhe und Zuversicht gibt.2014-08-02 12.35.54 Sonja hat Kräfte in mir hervorgeholt, die mir durch die schwere Zeit geholfen hat. Ich habe gelernt dass mittels Hypnose fast alles möglich ist und Hypnose eine super effiziente und hilfreiche Möglichkeit ist. Und das Honorar für Hypnosetherapie gut investiertes Geld in die eigene Zukunft und Gesundheit. Bei mir war es die Kraft einfach durch zu halten, die Sonja in mir gestärkt hat. Für andere ist es vielleicht das Rauchen, das Übergewicht oder andere Dinge. Ich bin glücklich dass Sonja mir geholfen hat und ich kann sie mit dem ganzen Herzen nur weiter empfehlen. Wenn jetzt mehr wissen möchte findet alle Informationen unter www.hypnosetherapie-essen.de Und wer in der Nähe ist und am 27.08.14 noch Zeit hat sollte zum Infoabend kommen. Details natürlich unter www.hypnosetherapie-essen.de  

Danke Sonja, danke für deine Freundschaft und deine Hilfe. Du bist ein besonderer Mensch für mich und hoffentlich bald auch für viele andere Menschen. Alles liebe, eure Pam

August 7

Schlussspurt…

  … auf dem Weg nach Ibbenbüren (Ibb). Und beim Verpacken kommen viele Erinnerungen hervor. Viele schöne und auch mal welche, die ich lieber vergessen hätte. Aber ich freue mich schon auf Ibb. Schade dass wir nicht auch unsere liebsten Freunde einpacken können und einfach mal so mitnehmen. Zum Beispiel Nadine, Anja und Sonja, um nur einige zu nennen. Menschen die eine besondere Gabe haben. Jeder für sich und individuell. Aber es waren auch Engel in der Not. Nadine, die uns mit wahnsinnig vielen Umzugskartons versorgt hat. Oder Anja, die mir im Krankenhaus viel Kraft gegeben hat. Oder Sonja, die mir auf eine sehr spezielle Art geholfen hat. Nicht nur das sie am Krankenbett meine Hand gehalten hat. Nein, und was sie noch getan hat werdet ihr am Samstag lesen. Sonja und ich Bild: Sonja und ich nach einer kleinen Kaffeepause…  Die letzten Posts in diesem Blog werde ich besonderen Menschen widmen. Da am 31.08.14 das Bloggen ein Ende findet. Euch einen schönen Abend gewünscht, Pam

August 6

Neues Leben…

… ich durfte in den letzten 4 Jahren viel erleben. Die Tansidentität ist für mich zu einem Geschenk geworden. Muss keiner Verstehen, ist aber so. Jetzt habe ich eine militärische Nacht drüber geschlafen und ich habe mich entschieden mich aus der Öffentlichkeit zurück zu ziehen. Am 14.08.14 wird es das letzte Interview für die WAZ geben und dann ist Schluss. Damit ist dann auch Schluss mit Bloggen. Danke an alle die vorbeigeschaut haben, sich vielleicht beteiligt haben oder nur mein Leben mit mir erlebt. Ich wünsche euch alles Gute für eure Zukunft. Eure Pam

August 5

Das Leben ist pervers…

38 Jahre habe ich die Menschen belogen, dass sich die Balken biegen. Habe den guten Kameraden gegeben, den guten Freund und natürlich auch den perfekten Familienvater. Die Angebote kamen zu mir, ich habe bis zu 100 Euro pro Stunde verdient, weil alle dachten das ich ein ach so toller Ausbilder bin. Und heute! Die Zeilen der „Prinzen“ bringen es auf den Punkt! Du musst ein Schwein sein in dieser Welt Schwein sein Du musst gemein sein in dieser Welt Gemein sein Denn willst du ehrlich durchs Leben geh’n Ehrlich Kriegst ’nen Arschtritt als danke schön Gefährlich Seit dem ich den Menschen mit der Wahrheit begegne. Echt dieses Gefühl! Ich muss beim Jobcenter betteln gehen. Mich erniedrigen. Ohne meine Frau und meine Kinder hätte ich schon lange ein Einzelzimmer sechs Fuß tief unter der Erde. Danke liebe Gesellschaft. Es gibt einfach Tage die sind zum Kotzen. Damals brauchte ich nicht nach dem Grundbedürfnis jedes Menschen nach Anerkennung suchen. Umso besser die Lüge desto größer die Anerkennung. Ich habe versucht diese Anerkennung für mich in meinem jetzigen Leben zu finden. Pustekuchen, das war wohl nichts mit dem suchen. Im Moment überlege ich ob ich noch öffentlich aktiv bleibe oder ob ich diesen ganzen Mist lasse. Spart euch die Kommentare, ich werde sie nicht veröffentlichen. Einen schönen Tag, Pam