Mai 5

Nervöse Routine…

Nicht einmal mehr 48 Stunden und es geht für mich ins Krankenhaus. Nur noch 72 Stunden bis zur OP. Eigentlich sollte es für mich ja schon, nach dem letzten Jahr, eine gewisse Routine sein. Aber dieses Mal ist es irgendwie anders. Ich will jetzt nicht von Angst reden. Nein, es ist nicht wirklich Angst. Vielleicht Respekt vor dem Eingriff. Eigentlich ist es dieses Mal auch nur „Kleinkram“ der gemacht werden muss. Also kein Vergleich zu den Operationen im letzten Jahr. Und trotzdem bin ich angespannt und total nervös. Ich weiß dass Sabine an meiner Seite sein wird, dass ich auf eine Station komme, bei der die Schwestern und Pfleger sich ein Bein für ihre Patienten ausreißen. Und trotzdem bin ich angespannt und total nervös. Ich weiß dass ich von dem besten Arzt und seinem Team operiert werde. Und trotzdem bin ich angespannt und total nervös. Kennt ihr das auch, wenn ihr nervös vor einer Routinegeschichte werdet? Was macht ihr gegen diese innere Unruhe?


Schlagwörter:
Pamela Halling Copyright 2016. All rights reserved.

Veröffentlicht5. Mai 2014 von pamelahalling in Kategorie "Allgemein

Kommentar verfassen