Juli 29

606 Tage im neuen Leben…

  Lange habe ich keinen Post mehr zum Thema „XXX Tage im neuen Leben…“ geschrieben, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben und so ist es heute mal wieder Zeit geworden. DSC00755Ja, was soll ich sagen, auch 606 Tage nach meinem Outing bin ich über alle Maßen glücklich. Jeder neue Tag ist ein Geschenk in meinem neuen Leben und einen großen Anteil daran hat meine Frau Sabine. Sie ist immer wie ein Fels in der Brandung und zusammen haben wir in den letzten 606 Tagen viele große und kleine Steine aus dem Weg geschafft. Wir haben sehr viele glückliche und manch lustige Erlebnisse in unserer gemeinsamen Lebensgeschichte dazuschreiben dürfen. Eine Lebensgeschichte, die als letztes von einem super lieben Drehteam auf Zelluloid (wird das noch benutzt???) gebannt wurde. Ihr konntet ja einige Details vom Dreh im Blog finden. Nun, nachdem sich die aufregende Zeit während des Drehs und kurz danach gelegt hat, hatte ich die Gelegenheit hatte all die Dinge die angesprochen und gefragt wurden Revue passieren zu lassen. All die Fragen zu Hormonen, Gefühle, das Leben und nahe Menschen haben mir und Sabine gezeigt wie viel wir erreicht haben. Andere Menschen, gerade Journalisten und Redakteure, haben ja sehr oft die Eigenschaft die richtigen Fragen zur rechten Zeit zu stellen. Fragen die Sabine und ich uns selten oder nie gestellt haben, weil wir dieses Leben halt leben und daher ist es für uns normal. Es waren Fragen die alle möglichen Richtungen umfassten. Hier mal drei Fragen die ich mir selbst nach dem Dreh gestellt habe… Was bedeuten die Hormone für dich und wie empfindest du seit dem du sie nimmst? Das erste Mal als ich die Hormone genommen hatte, habe ich mir in den schönsten Farben die Zukunft und somit die Wirkung der erträumt. Nach knapp 390 Tagen Hormoneinnahme kann ich nur sagen das ich mehr, viel mehr bekommen habe, als es meine Träume mir es damals hätten zeigen können. Mein Körper fühlt sich durch die Veränderungen täglich vertrauter an. Es wird immer mehr der Körper den ich vielleicht irgendwann voll und ganz akzeptieren kann. Hier bin ich auf einem sehr guten Weg. Wie empfindest du seit dem dir geholfen wird, endlich du sein zu dürfen? Mir geht es seit dem ich endlich ich sein darf richtig gut. Natürlich geht nichts Problemlos, gerade wenn man solch lebensentscheidende Schritte wagt. Aber all diese Probleme sind nichts im Vergleich zu dem Wohlgefühl welches sich jeden Tag steigert. Meine Tochter hat zu mir gesagt „Du bist zu einer richtig guten Freundin geworden“ nichts im Leben kann meine Glücksgefühle besser darstellen als dieser Satz. Wie hättest du ohne Sabine diesen Weg gemeistert? Gar nicht! Sabine hat mir in mehrfacher Sicht das Leben gerettet und ohne Sabine wäre mein Leben im Januar 2010 schon zu Ende gewesen. Sabines Kraft hat mich in vielen traurigen Momenten immer wieder aus dem doch so tiefen Keller gezogen. Aber auch die glücklichen Momente im Leben waren viel schöner, weil wir sie gemeinsam erleben durften. Ich glaube Sabine ist einfach mein persönlicher Engel und die gebe ich nie wieder her. Fazit: Ich bin so stolz auf die vergangenen 606 Tage und bin mir sicher dass nicht nur die nächsten 606 Tage noch viel schöner und glücklicher werden. Also… auf in die Zukunft