Wie sagt der Volksmund so schön “Gut Ding will Weile haben…” und auch ich durfte erleben, das schöne Ereignisse einfach ihre Zeit brauchen. Nach sehr langen 4 Monaten, vielen Telefonaten und dem unerschütterlichen Willen neue Situationen im Leben mit Respekt und der nötigen Ruhe zu begegnen war es so weit. Mitte April, passend zu meinem Geburtstag, haben meine Ex-Frau und Sabine mir das schönste Geschenk meines Lebens gemacht. Also es soll hier nicht falsch, respektlos oder abwertend klingen, wenn ich hier von meiner “Ex-Frau” schreibe und Sie nicht beim Namen nenne, aber Namen müssen hier nicht unbedingt ausgeführt werden. Im Gegenteil, ich habe den größten Respekt vor meiner Ex-Frau, den mit Ihrem bewundernswerten Verhalten hat sie größten Respekt verdient und gezeigt das Sie mehr Rückgrat hat also viele andere Menschen auf diesem Planeten. 4 Tage vor meinem Geburtstag, als ich schon damit gerechnet habe einen ruhigen Geburtstag mit Sabine zu verbringen habe ich durch Zufall auf dem PC von Sabine eine Nachricht lesen können, aus der hervorging, das ich meine Kinder am nächsten Tag in den Armen halten würden. Ich war für mich am zweifeln, war ich noch im Tiefschlaf?? Kann mich mal jemand zwicken…. Ne, es stand da. Biene und meine Ex-Frau waren zwar ein wenig böse auf mich, denn die Überraschung die beide scheinbar schon sehr lange geplant hatten war aufgeflogen. Sabine hatte mir erzählt, das ihre Kinder auf einen Besuch vorbeikommen würden und wir dafür das Gästebett herrichten mussten. Welch süße Überraschung das es meine Kinder waren die kommen sollten. Mein Herz machte Sprünge des Glücks und meine Gefühle trieben mir das Wasser in die Augen. Einen Tag später war es soweit. Nach unendlich scheinender Nacht und quälend langen Stunden am Tag sollte ich Abends meine Kinder in die Arme nehmen dürfen. Aber was werden meine Kinder sagen, wenn sie den “Papa” so sehen. Wird es so sein, wie mein Therapeut es mir versichert hat und die beiden nehmen mich so an wie ich bin??? Oder werden sie mich abweisen und wollen sofort wieder nach Hause??? Tausende quälende Gedanken, aber auch das Vertrauen in meine Ex-Frau die Kinder gut auf den Besuch vorbereitet zu haben mit den unterstützenden Ratschlägen von meinem Therapeuten. Ich habe mir dann innerlich wieder gesagt, das der Mann 23 Jahre Erfahrung mit Transsexualität hat und somit weis wovon er spricht. Es ist doch besser auf Fachleute zu hören als Hobby-Psychologe zu werden. Denn so können auch nicht immer so blöde Gerüchte auftauchen, das transsexuelle Frauen nach der Macht greifen und das alleinige Sorgerecht für sich beanspruchen. Transsexualität ist zwar eine anerkannte Krankheit, sie macht aber nicht weich im Kopf. Kinder gehören zu ihrer Mutter, denn dort sind sie am besten Aufgehoben und behütet. Um 20:00 Uhr war auf dem Bahnhof in Essen eine fürchterlich nervöse Trans-Frau und Sabine zu sehen. Wir haben jede Sekunde gezählt und um 20:13 Uhr habe ich meine Kinder und meine Ex-Frau aus dem Zug aussteigen sehen. Als ich dann auf sie zuging, kam mir meine kleine Tochter schon entgegen gelaufen. Ich habe meine Kinder ganz fest in den Arm genommen. Danke Sabine und Danke  an meine Ex-Frau für dieses wundervolle Geschenk. Wir packten alle Koffer und ab in unsere Wohnung. Wir haben 4 wundervolle Tage erlebt. Ich konnte endlich mein Versprechen einlösen und mit meiner großen Tochter shoppen gehen. Wir waren auf dem Markt und sie hat die Jacke bekommen die sie sich schon im Dezember bei ihrem letzten Besuch ausgesucht hatte. Wir haben endlich die Möglichkeit gehabt über viele Dinge zu sprechen. Es war ein wundervoller Besuch. Meine Kinder haben mich so angenommen wie ich bin und das ist gut so. Denn Kinder bewerten nicht sondern nehmen Dinge hin wie sie sind. Schade das nur Kinder das schaffen. Montags sind die Drei dann wieder gefahren und ich habe sie mit dem Wissen, das alles gut gelaufen ist an unserer Haustür verabschiedet. Ich konnte leider nicht mit zum Bahnhof, weil meine plötzlich ein riesen Problem mit der Feuchtigkeit hatten und Sabine die Drei somit zum Bahnhof gebracht hat. Dieser Besuch hat mir gezeigt das es sich loht Stark zu sein…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: