Februar 27

Ausspannen am Wochenende

Na da staunen die Dorfnudeln was eine Stadt wie Essen alles zu bieten hat. Am Wochenende haben Sabine und ich die Vorzüge einer Monatsfahrkarte genossen. Wir haben einen kurzen Abstecher zum Baldeneysee hier in Essen gemacht. Ein wundervolles Stück Erde haben die Ureinwohner von Essen hier her gebaut.. wie lange die dafür wohl gegraben haben Smiley. DSC00226 Die Vorzüge einer Monatsfahrkarte ermöglichen zum Glück die Erkundung von sehenswerten kostenlosen Landschaften in und um Essen. Frau kann zwar bei leeren Kassen bedingt durch ALG I keine großen Sprünge machen, es sollte aber nicht davon abhalten das beste daraus zu machen und so Glücklich wie möglich zu leben. Jahre lang habe ich von morgen 7 Uhr bis abends 22 Uhr in Unterrichtsräumen mehr oder weniger Erfolgreich versucht den Menschen die EDV näher zu bringen. Der Stress damals hat mich immer mehr oder weniger Erfolgreich von meinem Leidesdruck abgelenkt. Nun gut, durch die viele Arbeit waren damals auch keine größeren Sprünge möglich, aber ich muss gestehen, das ich heute wesentlich ausgeglichener bin und der Leidensdruck nimmt mit jedem Vorschritt aus meinem Weg stetig ab. Vielleicht ist er ja am Ende des Weges wirklich komplett verschwunden. Mittwoch wird der nächste Schritt gemacht, denn die nächste Blutuntersuchung bezüglich meiner Leberwerte steht an und wenn alles gut ist, dann stehen den Hormonen alle Wege frei meinen Körper so langsam an mein gefühltes “Ich” anzugleichen. Also, ausgeruht und entspannt in die nächste Runde…  DSC00225

Februar 27

Noch ein besonderer Dank…

Ich möchte noch mal einen besonderen Dank an meine Ex-Frau aussprechen. Da wir ja getrennt leben und unsere Kinder natürlich bei der Mutter am besten aufgehoben sind, hatte ich leider nicht die Möglichkeit, meinen Kindern selbst von mir zu erzählen. Darauf hin hat Sie die Initiative ergriffen und meinen Kindern in ruhiger und sachlicher Weise vom neuen Leben ihres “Papa´s “ zu erzählen. Ich finde es beeindruckend, das Sie obwohl sie ja auch erst selbst für sich mit der neuen Situation umgehen musste, die Kraft aufgebracht hat, es meinen Kindern schonend und vernünftig bei zu bringen.  Dafür möchte ich Ihr meinen aufrichtigen Dank aussprechen. Meine große Tochter freut sich mit mir shoppen gehen zu können… allerdings möchte sie das wir dann aber auch beide in unseren pinken Jeans im Partnerlook gehen… Na das ist doch mal was.. und ich freue mich schon wahnsinnig… LG, Pam

Februar 27

88 Tage im neuen Leben…

Endlich habe ich wieder die Zeit gefunden mich um den Blog zu kümmern. Es ist wieder recht viel passiert. Viele schöne aber auch nicht so schöne Dinge… Grippe, Erkältung, falsche Medis und so weiter haben ihr übriges getan… Arztbesuche bis zum Abwinken… aber ich will mal nicht meckern.. Smiley Sehr froh bin ich über die Vorladung zum Gericht gewesen. Ich hatte den Antrag zur Vornamens- und Personenstandsänderung Anfang Februar eingereicht. Eigentlich dauert es ja nun sehr lange bis das Gericht sich meldet, interessanter Weise hatte ich aber schon eine Woche später die Vorladung in der Post. Ich war natürlich erst mal verunsichert und wusste nicht was los ist. Ist es vielleicht weil Sabine und ich noch vor dem Antrag geheiratet haben?? Ist es wegen der Änderung im TSG?? Fragen über Fragen die mich eine Woche echt fertig gemacht haben. Und dann war es so weit, nach einer höllischen Zugreise, bedingt durch die Streiks der Bahn, stand ich 1 Minute vor dem Termin vor dem Richterzimmer. Der Richter war sehr nett und hat mir sofort alle Sorgen genommen. Nach der Feststellung aller Daten hat er mir versichert, das sobald die beiden Gutachten bei ihm eingetroffen sind, es zu einer positiven Entscheidung kommen wird. Als Zeitraum nannte er ungefähr 2 Monate. O.k… Damit schaffe ich es nicht mehr zu meinem Geburtstag, aber ich bin richtig Glücklich das alles so reibungslos abläuft. Zum Hautarzt habe ich es auch geschafft und auch dort lief alles irgendwie anders als alle anderen es immer beschrieben haben. Ich bin einfach mal der Empfehlung meines begleitenden PsychoDr´s DSC00215gefolgt und wurde positiv Überrascht. Beim Hautarzt wurde mir gesagt, das für die Bartentfernung eine Laserepilation gibt. Als ich nach der Kostenübernahme gefragt habe, wurde ich wieder positiv Überrascht. Denn den ganzen Papierkram mit der Kasse übernimmt alles der Hautarzt… Wow… das nenne ich mal Kundenservice… Auch für das Gutachten für die Epilation brauchte ich keine 50 Euro bezahlen wie bei den anderen Ärzten hier in Essen.. Also bestens versorgt vom Hautarzt…. SmileySmileySmiley Ich kann immer noch nicht fassen, das alles so reibungslos funktioniert… O.k. man darf natürlich nicht verschweigen, das es ein wahnsinniger Aufwand ist, alle Papiere, Informationen und erforderlichen Unterlagen zusammen zu bekommen. Irgendwie will jede Behörde wissen was los ist… Aber das ist o.k., den das heißt ja schon mal das die sich auch kümmern. Das kurioseste was passiert ist, war Sabine´s wahnsinniger Arbeitsvertrag über den Zeitraum von sage und schreibe 9 Werktagen. Sabine und ich haben danach ca. 15 Tage gebraucht um dem Arbeitsamt zu vermitteln, das es nicht sinnvoll ist wenn für einen solchen Arbeitsvertag sofort alle Leistungen eingestellt werden. Also, das war schon ein Hammer…